The A-list
   
 

Sophy Roberts stellt 10 Super-Reiseexperten vor, die ihren Kunden Zutritt zu den exklusivsten Einrichtungen und Veranstaltungen verschaffen können.

von Sophy Roberts

"Travel + Leisure" cover, September 2004 Manche von uns nehmen die Dienste von Einkaufsberatern in Anspruch, andere gehen zu Yoga Lehrern. Für Reisende ist der angesagte Guru der Super-Reiseagent, der uns Zugang zu den besten Häusern in den überwältigstenden Regionen ermöglichen kann.

Diese Menschen sind nicht für alle da. Da ihre Kundenliste normalerweise überschaubar ist, sind ihre Preise für gewöhnlich hoch. "Es geht um einen Qualitätsanspruch, statt um geringe Preise, die heutzutage die Geißel der Reiseindustrie sind", sagt Mark Robinson. Er war früher für den Bereich Individualreisen bei Abercrombie & Kent zuständig und hat nun seine eigene Firma gegründet, die 'Private Travel Company' mit Sitz in London.

Als ich in Sevilla war ist mir klar geworden, wie äusserst wichtig privater Zugang sein kann. Sevilla ist eine Stadt, die ich zuvor als frustrierend empfunden hatte (ich spreche nicht spanisch). Vor kurzem konnte ich die Stadt dank des Super-Agenten Cedric Reversade auf einem ganz anderen Niveau erleben. Reversade bucht für seine Kunden im Casa Real Alcazar, einem privaten Boutique Palast mit neun Suiten - alle Räume haben en suite Badezimmer; die Wohnbereiche sind voll wertvoller Antiquitäten aus dem Familienbesitz, die Balkone quellen mit Blumen über und es gibt einen ebenso exotischen Innenhofgarten. Er weihte mich in die Kultur der Tapas Bars ein: was ich bestellen und wo ich hingehen sollte. Außerdem brachte er mich in Geschäfte, wo man die besten Mantillas, die für Spanien so charakteristischen Schleier aus Spitze, kaufen kann.

Ist es das wert? Super-Agenten sind Spezialisten, die sich absichtlich auf gewisse Bereiche beschränken, und mit ihrem Spezialgebiet daher vollkommen vertraut sind. Mit sieben von den unten genannten bin ich unterwegs gewesen. Um das geografische Umfeld zu erweitern habe ich drei hinzugefügt: Guy Rubin und Nancy Kim von Imperial Tours in China und die Afrika-Spezialisten Will Jones und Jonny Bealby, die sich auf Länder außerhalb der normalen Reiserouten konzentriert haben, wurden mir des öfteren empfohlen.

Imperial Tours

China hat nur ganz wenige Spezialisten, die es schaffen, mehr als die mittelmäßigen üblichen Reiserouten anzubieten. Imperial Tours hat einen Sitz in Peking und wird von Guy Rubin, einem Briten, und seiner koreanisch-amerikanischen Frau Nancy Kim geleitet und übertrifft alle Mitbewerber. Die Firma bietet ausschließlich Luxusreisen in China an, von Lhasa bis Xi'an, und wird Sie z.B. nicht ins Hinterland von Sezchuan bringen, wenn nicht gewährleistet ist, dass sie dort in einem komfortablen Hotel untergebracht sind (meiner Erfahrung nach entspricht die lokale Einstufung nicht der unseren).

Dieses Paar bucht für die Kunden nicht nur das Restaurant, sondern auch gleich einen bestimmten Tisch (die von ihnen organisierten kulinarischen Touren sind ebenfalls äusserst empfehlenswert). Und da sie in China leben, wissen sie immer, was angesagt ist und was nicht und wo 'der Chinese von Welt' essen geht (besonders in Schanghai und Peking ist das wichtig). Denken Sie daran, die beiden nach dem neuen Hotel of Modern Art in Guilin zu fragen.Tel: +1 88-88881970, email:  guy@ imperialtours.net
 
© November 2005 Financial Times

 

 

 

Kurhessenstr.59,D 63075 Offenbach, Tel:+ 49 69 86 42 59,Fax: + 49 69 86 42 74, Mobile:+ 49 171 8024688, EMAIL